Schiller-Schule Bochum

Telefon: 0234 / 930 44 11

  • panorama-fruehling1
  • panorama-1
  • panorama-dach-winter
  • panorama-herbst1
  • panorama-2
  • panorama-nacht2
  • panorama-dach
  • panorama-sommer
  • panorama-winter
  • panorama-herbst2
  • panorama-winter2
  • panorama-fruehling2
  • panorama-nacht1

Akzeptanzwoche (20.04-24.04.2015)

Wir, Schüler und Schülerinnen der Schiller Schule, wollen uns im Rahmen der Akzeptanzwoche mit der Unterstützung von Frau Alduk für Zivilcourage sowie mehr Akzeptanz und Respekt für andere Religionen, Kulturen und Lebenskonzepte usw. einsetzen. Aus diesem Grund wurden an der Schule bereits zahlreiche Unterschriften für die Schülerinitiative "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" gesammelt. Wir freuen uns darüber, das Junge Schauspielhaus Bochum unter der Leitung von Martina van Boxen als Paten dafür gewonnen zu haben!
Durch unterschiedliche Projekte und Aktionen werden wir uns nun vom 20. bis zum 24. April intensiv mit Themen wie Fremdenfeindlichkeit, Ausgrenzung und Diskriminierung informieren. Dafür werden beispielsweise Vorträge gehalten, Workshops angeboten und/oder Schulhofszenen gespielt werden. Auch die Schule wird an der einen oder anderen Stelle anders gestaltet sein. Augen aufhalten lohnt sich also! Wir erhoffen uns dadurch, ein Bewusstsein für Ausgrenzungen und Diskriminierungen zu schaffen und/oder Denkprozesse zur Situation in unserer Gesellschaft anzustoßen, uns somit ein nachhaltiges Zeichen für Courage zu setzen.

Clara Stehmans, 9D                                                                                                      

Lateiner der 6a/d im Schülerlabor

Die Lateiner der 6 a/d verbrachten am 17.04.2015 gemeinsam mit ihren Lehrkräften Frau Völzke und Frau Vorkoeper einen spannenden Unterrichtstag im geisteswissenschaftlichen Schülerlabor der Ruhr-Universität Bochum. Der wegen des Stromausfalls an der Ruhr-Universität verschobene Besuch der weiteren 6er-Lerngruppen wird am 23.04.2015 nachgeholt.

20150417 13071720150417 12574720150417 113441

Alkohol- und Drogenprävention an der Schiller-Schule

Wie reagiert der Körper auf (exzessiven) Alkoholkonsum? Warum ist der Konsum von illegalen Drogen, wie Cannabis, so gefährlich?

Prävention 17.04.2015 klein

Melanie Sterna, Referentin der „Tour des Lebens“, informierte am Freitag, 17. April 2015, die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 über die negativen irreversiblen Schädigungen des Alkohol- und Drogenkonsums auf Organe und Gehirn. Bei exzessivem Alkoholkonsum ist ein sukzessives Organversagen bis hin zum lebensbedrohlichen Koma unvermeidbar. Im zweiten Teil des Vortrags stand insbesondere die Droge „Cannabis“ im Mittelpunkt. Diese werde laut Referentin regelmäßig mit Haarspray, Blei und Pferdekot gestreckt. Ein Mix aus unappetitlichen und hochtoxischen Zutaten, die ebenfalls irreversible Schäden generieren.

Interessiert lauschten alle dem allgemein gut verständlichen Vortrag. Besonders die Schülerinnen und Schüler der Differenzierungskurse Bio/Chemie waren durch den Fachunterricht schon exzellent vorbereitet und regten intensive Diskussionen an.

Gesponsert wurde die Veranstaltung von der AOK - Kooperationspartner der Schiller-Schule.

Heidi Zacheja-Düvel (Gesundheitsbeauftrage der Schiller-Schule)

Lateiner der 7c/d im Schülerlabor

Latein 7cd 1

Nachdem wir (7c und 7d) uns an der Schule getroffen hatten, fuhren wir mit der U35 zur Uni. Wir wurden von drei Lehrkräften empfangen und zu einem Raum geführt, wo wir uns an Tischen verteilten. Darauf stellten sie uns das Programm vor und wir durften an Stationen Arbeitsblätter bearbeiten. Nach einer anderthalbstündigen Arbeitsphase durften wir eine 10minütige Pause machen, in der wir die Cafeteria besuchten. Danach arbeiteten wir weiter an den Stationen. Um halb zwölf hatten wir dann eine einstündige Mittagspause. Wir gingen in die Mensa und kauften uns ein leckeres Mittagessen. Nach der Pause haben die Lehrer auf Tischen verschiedene Stationen aufgebaut, wie z. B. eine Vokabelabfrage in Form von "Wer wird Millionär?", eine andere Station war eine Art "Memory".… Als wir alle Stationen erledigt hatten, sollten wir uns 15 Vokabeln mit Hilfe der erlernten Methoden merken und lernen. Diese wurden dann am Ende des Kurses an Hand eines Vokabeltestes abgefragt. Leider gab es einen Druckfehler, so dass die Lösungen mit auf dem Zettel standen. ;)) Insgesamt waren dieser Kurs und Ausflug sehr schön und alle hatten Spaß. Auch die andere Lateinklassen der Stufen 6 und 7 besuchten diesen Kurs und hoffentlich hatten diese genauso viel Spaß wie wir.
Bericht: Lilly, Mia und Lina aus der 7c

Die einen gehen - die anderen kommen

Nachdem am 30. April sechs Referendarinnen und ein Referendar ihre Ausbildung an der Schiller-Schule erfolgreich beendet haben, konnten wir am 04. Mai sechs neue junge Kolleginnen und Kollegen begrüßen, die bis zu den Sommerferien auf ihren Einsatz im selbstständigen Unterricht vorbereitet werden. Ihre Lehrbefähigungen decken die Fächer Deutsch, Englisch, Spanisch, Pädagogik, katholische Religion, Sozialwissenschaften, Geschichte, Mathematik, Philosophie, Sport und Chemie ab. Wir wünschen Jennifer Affeldt, Stefanie Hagedorn, Aurelia Madeo, Sven Pfannenberg, Christin Schmidt und Tim Wilhelm eine schöne und erfolgreiche Zeit an der Schiller-Schule.

Referendare

Mensa-Richtfest am 06.05.2015

Die Grüße und Wünsche des Rates und der Verwaltung der Stadt Bochum überbrachte Bürgermeisterin Gabi Schäfer den zahlreichen Gästen, die sich im Rohbau der neuen Mensa am 06.05.2015 eingefunden hatten, um das Richtfest zu feiern.

2015-Mensa-Richtfest

(Foto: Lutz Leitmann/Stadt Bochum, Presseamt)

Ein Kaffeehaus-Ensemble, der Unterstufenchor und der Schiller-Schulchor sorgten für einen fröhlich-heiteren musikalischen Rahmen. Viele Ehrenamtliche hatten den Rohbau herausgeputzt und einen sehr ansprechenden und köstlichen Imbiss vorbereitet. Das gemeinsam gesungene Steigerlied fasste stimmgewaltig zusammen, was alle dem werdenden Bau und der Schulgemeinde wünschten: "Glück auf!"
Im Herbst soll die Einweihung sein. ...

Details zur Mensa finden Sie auf der Seite des Architekten-Teams Banz + Riecks.

Mündliche Abiturprüfungen 2015

Wegen der mündlichen Prüfungen am Montag, 11.05.15 kann an diesem Tag kein Unterricht stattfinden. Dienstag wird nur am Nachmittag geprüft, so dass der Vormittagsunterricht in der Regel bis zur 6. Stunde erteilt werden kann. In besonderen Situationen informieren die am Abitur beteiligten Lehrkräfte über andere Regelungen.

Besuch des Römermuseums in Haltern

Am Dienstag (5. Mai) haben die Klassen 6a und 6b einen Ausflug zum Römermuseum in Haltern gemacht. Frau Wieland-Polonyi, Frau Völzke, Herr Flüg und Herr Sommerfeld haben dafür gesorgt, dass trotz des Eisenbahnerstreiks alle Schülerinnen und Schüler die An- und Abreise problemlos bewältigen konnten.
Einen Eindruck von der gut eineinhalbstündigen Führung durch die Ausstellungshallen bekommt man mittels der Fotos in unserer Bilder-Galerie.