Schiller-Schule Bochum

Telefon: 0234 / 930 44 11

  • panorama-winter2
  • panorama-herbst2
  • panorama-winter
  • panorama-herbst1
  • panorama-nacht1
  • panorama-dach-winter
  • panorama-sommer
  • panorama-2
  • panorama-dach
  • panorama-1
  • panorama-nacht2
  • panorama-fruehling1
  • panorama-fruehling2

Der neue Schiller-Kiosk

Unser Schülerkiosk gestaltet sich neu. Schülerinnen der Jahrgangsstufen 8 und der EF haben zusammen mit Frau Tsivras und Herrn Fischer ein neues Konzept für einen nachhaltigen Kiosk entwickelt. Um einen wichtigen Teil zur Verbesserung des nachhaltigen Wirtschaftens und Handelns beizutragen, steht der Verkauf von Fairtrade Produkten im Vordergrund. Neben den Fairtrade Produkten erhalten die Schülerinnen und Schüler in Zukunft auch Schulhefte oder schuleigene Pullover und T-Shirts.
Der Verkauf von Fairtrade Schokolade startet am kommenden Mittwoch (16.05.) in den beiden großen Pausen an unserem mobilen Verkaufsstand.
Wir freuen uns auf euch!
Das Schiller-Kiosk Team
2018 fairtrade

Bundeswettbewerb Fremdsprachen

2018 FremdsprachenURKUNDE: Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8b „English Team“ (Klara Fork, Lina Aminy, Hannah Konrad, Bendix Wevelsiep, Lilli Richter) der Schiller-Schule Bochum haben unter der Betreuung von Herrn Matthias Wysocki mit großem Engagement am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teilgenommen. Sie haben eine Arbeit in Englisch mit dem Titel „Hunting Jack“ eingereicht.

Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen ist ein Angebot von Bildung & Begabung, dem Talentförderzentrum des Bundes und der Länder. Bildung & Begabung ist eine Tochter des Stiftungsverbands. Förderer sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Kultusministerkonferenz. Schirmherr ist der Bundespräsident.

„Leistung macht Schule“

2018 BegabungDie Schiller-Schule Bochum ist eine von 300 Schulen der Bundesrepublik, die an der gemeinsamen Initiative von Bund und Ländern  teilnimmt.

Um leistungsstarke und begabte Schülerinnen und Schüler noch besser fördern zu können, nimmt die Schiller-Schule seit diesem Jahr an dem 10-jährigen Projekt "Leistung macht Schule" der Kultusministerkonferenz teil. Dieses Projekt ist ein bildungspolitisches Anliegen auf Bundesebene, welches zunehmend an Wichtigkeit gewinnt, da die Individuelle Förderung in der Vergangenheit hauptsächlich defizitorientiert aufgefasst wurde. Die Berücksichtigung von potenziell leistungsstarken und begabten Schülerinnen und Schülern bietet die Chance, Talente frühzeitig zu entdecken, zu fördern&fordern und innovative Konzepte zu entwickeln, um so einen Teil zu einer umfassenden Bildungsgerechtigkeit beizutragen.

Da die Schiller-Schule in diesem Bereich schon lange tätig ist, können wir unsere langjährige Expertise einbringen und in Kooperation mit Wissenschaftlern evaluieren und weiterentwickeln. Die ersten fünf Jahre des Projektzeitraums dienen der innerschulischen Revision und Innovation im Bereich Begabungsförderung, die letzten fünf Jahre stehen dann im Zeichen der Multiplikation, so dass möglichst viele Schulen in Deutschland von unseren Konzepten und Erfahrungen profitieren und diese bei sich umsetzen können. Momentan befinden wir uns in einem Matching Prozess, in dem wir passend zu unser Vorerfahrung und unserem Schulprofil in ein Netzwerk von anderen teilnehmenden Schulen und unterstützenden Universitäten integriert werden.

An unserer Schule ist das fünfköpfige Team Begabungsförderung (Frau Kuck, Frau Müller, Herr Sauerwald, Herr Sejk, Herr Wysocki) mit "Leistung macht Schule" betraut und freut sich auf neue Impulse.

Klassenfahrt der 5 B

Am Mittwoch, 02.05.2018 um 8:30 Uhr ging es los. Mit dem Reisebus sind wir drei Stunden nach Diez gefahren. Für die meisten war die Fahrt echt langweilig. Manche haben Musik gehört, andere haben sich unterhalten, und einige haben auch geschlafen.

Als wir in Diez ankamen, gab es direkt Mittagessen: Kartoffeleintopf mit Würstchen. Nach dem Essen sind wir mit einer Betreuerin (die in der Jugendherberge gearbeitet hat), den Lehrerinnen Frau von der Meden und Frau Dr. Schmidt und unseren Paten Jule, Oscar, Max und Maya in den Wald gegangen. Dort haben wir zusammen Spiele gespielt. Als wir dann zurückgingen, durften wir ENDLICH unsere Zimmer beziehen. Von da an hatten wir Pause bis 18 Uhr, denn dann war Abendessen. Als Vorspeise gab es Salat, den man sich selbst zusammenstellen durfte. Als Hauptspeise gab es Pizzatoast und als Nachtisch Apfelmus mit oder ohne Sahne. Nach dem Essen gingen alle in ihre Zimmer und chillten ein bisschen. Danach musste jedes Zimmer von uns aufgeräumt, geputzt und ordentlich gemacht werden, bis dann unsere Paten kamen und diese Kriterien in jedem Zimmer bewertet haben. Pünktlichkeit und Nachtruhe einzuhalten, gehörte auch dazu.

Weiterlesen

5c gewinnt Verschönerungswettbewerb

Pimp my Classroom Gewinner 2018 5c LOE
Foto: Wysocki
Am 3. Mai 2018 besichtigte eine Jury aus Schulleitung, SV, Lehrerrat und Sekretariat die Klassencontainer. Zuvor wurden alle Schülerinnen und Schüler dazu aufgerufen, diese zu verschönern. Anhand der Bewertungskriterien Ordnung & Sauberkeit, Funktionalität, Pädagogik und Wohlfühlatmosphäre & Kreativität wurden die Ergebnisse am Mittag des 3. Mais begutachtet. Einige Klassen empfingen die Jury sogar mit einem eigenen Präsentationskomitee.
Am Montag, den 8. Mai 2018 wurde dann in der übervollen Aula das Ergebnis verkündet: die Klasse 5c hat gewonnen und jedes Klassenmitglied durfte sich über zwei Kugeln Eis auf Kosten der Schulleitung freuen und bei Wiedereinzug ins Hauptgebäude den neuen Klassenraum aussuchen. Da die Jury so begeistert war, wieviele tolle Ideen auch die anderen Klassen hatten, dürfen auch die Plätze 2 bis 6 in der Reihenfolge ihren zukünftigen Klassenraum aussuchen (2. 5d, 3. 5a, 4. 6d, 5. 7a, 6. 6a). Wir gratulieren allen Gewinnern und ermutigen alle, die leer ausgegangen sind, nächstes Jahr wieder mitzumachen.

Radio Bochum berichtet ...

"... Angeblich interessieren sich Mädchen immer weniger für die sogenannten MINT-Fächer - also Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Für die Schiller-Schule in Bochum ist das gar kein Thema. Da wird auch mal ein ganzer Tag im eigenen Chemie-Labor verbracht anstatt eine Exkursion zu machen. Und besonders die Mädchen interessieren sich sehr dafür. Sieben Stunden Biochemie am Stück und die Arbeit an einem Projekt zum Thema Alkohol finden sie spannend. Alle Beiträge dazu aus unserem Programm können Sie hier nachhören: ..."
http://www.radiobochum.de/nc/bochum/themen-aus-dem-programm/themen-aus-dem-programm/archive/2018/05/08/article/-3fab08eefc.html

Herzlich willkommen ...

Referendariat 02.05.2018
Foto: Dr. Schaller

Ein herzlicher Willkommensgruß gilt unseren neuen Referendarinnen und Referendaren!