Schiller-Schule Bochum

Telefon: 0234 / 930 44 11

Welche Praktika gibt es?

Unser Berufswahlkonzept sieht obligatorisch zwei Praktika vor: das Sozialpraktikum (G9: Jahrgangsstufe 10, G8: Beginn der Einführungsphase) und das Berufspraktikum (G9: Jahrgangsstufe 11, G8: Ende der Einführungsphase). Außerdem besteht die Möglichkeit, in Verbindung mit dem Berufspraktikum ein duales Orientierungspraktikum (zusätzlich eine Woche Schnupperstudium an der Universität) durchzuführen. Schülerinnen und Schüler, die freiwillig weitere Berufserfahrungen sammeln wollen, können dies auf Antrag tun, indem sie ein Praktikum je zur Hälfte vor oder im Anschluss an Ferien sowie während der Ferien absolvieren. Auch Anträge auf Auslandspraktika, die mindestens zur Hälfte während der Ferien stattfinden, können genehmigt werden.

Berufspraktikum

Nach dem Sozialpraktikum sammeln unsere Schülerinnen und Schüler mit dem 14tägigen Berufspraktikum weitere Erfahrungen in der Arbeitswelt. Ihren Praktikumsplatz suchen sie sich selbstständig. Die ersten wissen oft schon ein Jahr im Voraus, in welchem Betrieb, in welcher Institution sie ihr Praktikum machen wollen. Und nur, wenn man sich früh genug auf die Suche macht und seine Bewerbung einreicht, hat man auch die Chance, den Wunschplatz zu bekommen.  Während des Praktikums bearbeiten die Schülerinnen und Schüler eine Praktikumsmappe, um sich noch intensiver mit dem gewählten Berufsfeld auseinander zu setzen. Die Dokumentvorlage der Mappe steht auf unserer Homepage zum Download zur Verfügung. Das Berufspraktikum endet mit einer Ausstellung. Hier präsentieren die Schülerinnen und Schüler ihre Erlebnisse und Erfahrungen aus dem Praktikum. Adressaten sind vor allem die Schülerinnen und Schüler des nachfolgenden Jahrgangs, damit diese sich rechtzeitig auf die Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz machen können.

Liebe Schülerinnen und Schüler, zum Schluss ein guter Rat an euch: Macht euch frühzeitig Gedanken, welchen Beruf, welches Berufsfeld ihr kennen lernen wollt, und sucht euch dann passende Betriebe oder Institutionen. Und wenn ihr Fragen oder Probleme habt, dann wendet euch an das Praktikumsteam (Frau Rüppel, Herr Tasche, Herr Nündel, Frau Birkholz-Bräuer).

Download Praktikumsmappe

Praktikumsausstellung

Schüler für Schüler

Die Schülerinnen und Schüler der Stufe 11 präsentieren ihre Erfahrungen aus dem Berufspraktikum. Die Messestände in der Aula sind von 8.45 bis 12.40 Uhr besetzt, außerdem gab es in verschiedenen Klassenräumen Powerpoint-Präsentationen zu den einzelnen Berufsfeldern. Auch andere Institutionen (Firmen, Hochschulen) stellen ihre Ausbildungsmöglichkeiten vor. Adressaten sind zunächst die Schülerinnen und Schüler der Stufe 10, die sich auf der Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz befinden. Doch das reichhaltige Angebot ist sicher auch für Oberstufenschüler interessant, die vor ihrem Studium noch ein Praktikum absolvieren müssen oder die noch Orientierung brauchen bei ihrer Berufswahlentscheidung.

Weiterlesen

Expertenrunde zum Praktikum

Tipps vom Profi

Im Rahmen der Expertenrunde haben unsere Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, hilfreiche Tipps von erfahrenen Praktikern zu bekommen. Die Berufsfelder Jura, Humanmedizin/Tiermedizin, Wirtschaft, Theater/Design/Bühnenbild, Polizei, Maturwissenschaften und Ingenieurwissenschaften sind immer gut besetzt durch Vertreter aus der Wirtschaft, den Hochschulen, dem Rotarier-Club Bochum-Rechen und der Kreishandwerkerschaft. Es sind vor allem Eltern unserer Schülerinnen und Schüler, die für dieses Projekt als Experten zur Verfügung stehen. Aber auch unsere anderen Kooperationspartner unterstützen uns immer wieder durch ihre Teilnahme. Bereitwillig beantworten sie die vielen Fragen unserer Schülerinnen und Schüler und geben hilfreiche Tipps für den Weg der Berufswahlfindung. In den Experten-Workshops können sich die Schülerinnen und Schüler intensiv mit den Berufen auseinander setzen, die sie interessieren. So vorbereitet ist die Entscheidung für einen geeigneten Praktikumsplatz nicht mehr so schwer. Manch einer hat dann sogar noch Glück und findet seinen Praktikumsplatz schon während der Veranstaltung.

Duales Orientierungspraktikum

Im Rahmen des Dualen Orientierungspraktikums (DOP) lernen die Schülerinnen und Schüler zunächst eine Woche lang den Uni-Alltag an der Ruhr-Universität kennen, danach gehen sie für zwei Wochen in das traditionelle Berufspraktikum. Das Duale Orientierungspraktikum ist eins von insgesamt acht Modulen, das im Rahmen der Initiative "Partner für Schule" angeboten wird. Das Projekt wird finanziell unterstützt, so dass u. a. die Studenten entlohnt werden können, die unseren Schülerinnen und Schülern in der Uni-Woche als Mentoren zur Seite stehen.

Weiterlesen