Schiller-Schule Bochum

Telefon: 0234 / 930 44 11

Kursfahrt Hallig Hooge

Seit 2012 ist eine fünftägige Kursfahrt mit meeresökologischem Schwerpunkt auf die Hallig Hooge fester Bestandteil des Fahrtenprogramms der Schiller-Schule. Die alljährlich von den Biologielehrkräften der Schiller-Schule für die Jahrgangstufe 12 angebotene Fahrt hat zum Ziel, den Schülerinnen und Schülern den Lebensraum Wattenmeer im gleichnamigen Nationalpark erfahrbar zu machen. Hierzu werden in Zusammenarbeit mit der auf der Hallig ansässigen Schutzstation Wattenmeer Exkursionen zu verschiedenen Aspekten der Fauna und Flora des Lebensraumes durchgeführt. Hinzu kommen praktische Experimente in den sehr gut ausgestatteten Laborräumen der Schutzstation und eine landeskundliche Erkundung der benachbarten Insel Amrum.

Weiterlesen

Der Schiller-Coding-Club

Schüler blicken hinter die Kulissen der Web-Programmierung

Wenn ihr Lust habt, Computerprogramme zu entwickeln, die man im Internet verwenden kann, dann kommt zum Schiller-Coding-Club.
Auf den Computern in der Schule lernt ihr die Gestaltung von Web-Seiten mit HTML, JavaScript und CSS. (Keine Angst, die Begriffe erklären wir alle!)
Viele Programme erfassen auch Daten, wie z. B. Adressen oder Filmbeschreibungen. Damit wir diese Daten auch im Computer speichern können, verwenden wir ein Datenbankprogramm.
Die Erstellung einer Datenbank und die Bearbeitung von Datensätzen üben wir gemeinsam.
Die Programme erstellen wir dann mit der Programmiersprache Java.
Jeder kann dann auf seinem Computer einen Web-Server einrichten, auf dem die fertigen Programme ausgeführt werden.

Weiterlesen

Technik-AG

Die Technik-AG der Schiller-Schule ist der Treffpunkt für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6 bis Q2, die an eigenen oder durch die AG angeregten Technikprojekten arbeiten und diese mit Hilfe der Mitschülerinnen und –schüler oder natürlich auch des Betreuers weiterentwickeln, verfeinern, komplettieren oder auch einmal reparieren wollen. Einige Beispiele für bislang durchgeführte Projekte: Kaltwasserrakete, ein Scheinwerfer aus einer Pralinenpackung, der Schiller-Mini-Roboter, Savonius-Windrotoren, NF-Mikrofonverstärker uvm. Seit einem halben Jahr gibt es ein „Offspring“ der AG: Im Schiller-Coding-Club wird Serverprogrammierung mit Java unter der Leitung eines Schülerinnenvaters erarbeitet.

Leitung: Dr. Sebastian Schmidt

Altersstufe: 6 - Q2

Zeit: Mittwochs, 7. Stunde

AG „Licht und Ton“

Die AG erlaubt es Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 7 bis Q2, Erfahrungen im Bereich der Bühnentechnik zu sammeln. Dabei werden von den Mitgliedern immer wieder die Möglichkeiten untersucht, die das technische Equipment unserer Aula (4 kW PA mit 24-Kanal-Analogmischpult, 10 kW-PAR-Scheinwerferanlage und 6 LED Scheinwerfer jeweils voll DMX-steuerbar) bietet, um die vielfältigen kulturellen Veranstaltungen der Schule (Sommerkonzert, Rockkonzerte, Theateraufführungen) zu betreuen. Besonderes Augenmerk liegt hier auf der Erweiterung der vorhandenen Anlage durch selbstgebaute Komponenten (Vorverstärker, Effektgeräte) oder der Implementierung von softwaregesteuerten Abläufen (z.B. DMX-Kontrolle von Scannern, Steuerung von Veranstaltungsabläufen per Notebook usw.)

Leitung: Dr. Sebastian Schmidt

Altersstufen: 7-Q2

Zeit: Mittwochs, 7. Stunde
sowie zusätzlich angebunden an entsprechenden Unterricht (Literaturkurse) oder Veranstaltungen (Konzerte u.ä.)

Jugendwaldheim Gillerberg

 

Seit 2003 wird als ein Fahrtangebot der Erprobungsstufe (Jahrgänge 5/6) die Fahrt ins Jugendwaldheim Gillerberg in Hilchenbach-Lützel angeboten, die mittlerweile regelmäßig durch mehrere Kollegen durchgeführt wird. Wichtigstes Ziel der 5-tägigen Fahrt ist die Umweltbildung und das Naturerlebnis der Schülerinnen und Schüler. Neben den täglichen Waldarbeits-Einsätzen, bei denen die SchülerInnen auch die Bedienung und Handhabung forstwirtschaftlicher Werkzeuge erlernen, wird täglich ein kurzer Theorieaspekt behandelt (Altersbestimmung von Bäumen, Leistungen von Pflanzen, Tiere des Waldes, Holznutzung, …), der in den „Streifzügen“ im Wald vertieft und praktisch erfahrbar gemacht wird. Immer mit dabei: Förster und Umweltpädagoge Hubertus Melcher mit seinem Jagdhund. Auch die Freizeit darf natürlich nicht zu kurz kommen: Sie kann selbstverständlich beim im mitten im Siegerländer Wald gelegenen JWH Gillerberg im Wald verbracht werden. Auch die sportlichen Aktivitäten kommen auf dem direkt vor dem Haus gelegenen Sportplatz nicht zu kurz. Für schlechtes Wetter sind in mehreren Gruppenräumen (u.a. mit Kicker und Tischtennisplatten) viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung gegeben. Egal zu welcher Jahreszeit, das JWH Gillerberg hat bisher vielen SchülerInnen unserer Schule sehr viel Spaß und eine Menge Naturerlebnis bereitet.

Weiterlesen