Schiller-Schule Bochum

Telefon: 0234 / 930 44 11

Abiturientia 2013

Wir gratulieren auch an dieser Stelle allen Schülerinnen und Schülern, die in diesem Jahr ihre Schullaufbahn erfolgreich absolviert haben und veröffentlichen nachstehnd die Namen aller, deren Zustimmung wir dazu haben.

Ader, Leonie; Aigner, Laura; Asmuth, Pauline; Axnick, Maximilian; Balkhaus, Nina; Barth, Isabel; Bärwolf, Laura; Beck, Franziska; Berens, Julia; Berghüser, Fabian; Bongert, Tabea; Borges, Theresa; Borsch, Julia; Bosl, Theresa; Both, Friederike; Brämer, Lukas; Breuker, Nina; Bruckmann, Dennis; Bucher, Gerrit; Bünnemann, Philipp; Christ, Ann-Kathrin; Cramer, Jacob; Dahm, Tobias; Dalitz, Christopher; de Muijnck, Judith; Demiri, Dafina; Detemple, Maren; Dette, Alina; Deutschinhoff, Anne; Dohmann, Jan; Domanski, Lisa; Drüke, Anna; Edling, Nadja; Erdmann, Wiebke; Eschbach, Dennis; Fahl, Jana; Fennes, Daniel; Fischer, Christine; Fischer, Tim; Flak, David; Fortmann, Anna; Fortmann, Christian; Fortmann, Lisa; Frankenberg, Alexander;. Freitag, Felix;. Fronhof, Fabian; Geiger, Laura; Gloria, Julian; Gloria, Leonie; Gösser, Catharina; Grevel, Alexandra; Grüter, Claus; Guibinowicz, Maximilian; Hagedorn, Kilian; Happe, Stephan; Harmat, Sophia; Hein, Katharina; Hellinghausen, Jens; Hemmermann, Felix; Henke, Alexandra; Hense, Inga; Hilsmann, Max; Hoffknecht, Dorothee; lllies, Alexander; Jänsch, Melanie; Javadi, llana; Johnson, Annika; Johnson, Collin; Jung, Sven; Justen, Anna; Kamp, Anna; Kamp, Hendrik; Kamp, Lena; Kaufmann, Robert; Keindorf, Jannik; Keindorf, Saskia; Kemper, Etienne; Kickler, Lasse; Knappe, Marvin; Koch, Jan; Korten, Karla; Kothe-Marxmeier, Maximilian; Krause, Jana; Lafontaine, Theresa; Landmann, Sophie; Lange, Helen; Lendeckel, Jan Ole; Lipp, Louisa; Lodwig, Henrike; Longwitz, Philipp; Ludwig, Jonas; Lukas, Benjamin; Maehren, Timo; Maidl, Lena; März, Marvin; Massoth, Tabea; Meier, Sophie; Meissner, Rebecca; Mentzel, Justus; Methfessel, Thomas; Meurisch, Hannah; Miazgowski, Mark; Mikus, Alina; Mogge, Leonie; Müller, Luisa; Müller, Marvin; Müller-Roden, Moritz; Münnig, Isabel; Nalenz, Tyrone; Neiner, Sarah; Neumann, Juliane; Niedanowski Julia; Nöller, Nicolas; Nowacki, Lena; Nüse, Stefanie; Oberste-Beulmann, Tobias; Obitz, Daniel; Passia, Alexandra; Petersen, Lars; Pieper, Kevin; Plambeck,: Fabian; Pleuger, Leonhard; Pottmann, Alina; Prummern, Theresa; Rau, Moritz; Reidick, Jonatan; Richter, Theresa; Römer, Thorsten; Ronge Alina; Rüberg, Bosse; Rumberg, Liena; Ruppert, Johanna; Ruppert, Lukas; Sabatzki, Justus; Saraniti, Davide; Sauerhoff, Friederike; Schaum Louisa; Scherer, Marie; Schettler, Antonia; Schlüter, Catherine; Schlüter, Helen; Schmidt, Anjuli; Schmidt, Constanze; Schmoll Linda; Schoen, Maximilian; Scholz, Doreen; Schörner, Maximilian; Schulz Costa, Flavio; Schütte, Esther; Schweer, Bianca; Schweppe, Amelie; Siegmund Leonhard;. Slawisch, Pia; Steinweg, Mike; Strauß, Jessica; Tara, Anika; Tewes, Marc; Töyer, Fatih; Vieres, Alina; Vorbrüggen, Carl; Voß, Luisa; Voß, Paulina; Wächter, Nina; Wagenknecht, Bastian; Wefelmeyer, Kira; Weiss, Maximilian; Welzel, Kim; Westerheide, Max; Wilcken, Sarah; Wilde, Timothy; Wolff, Fabian; Wupper, Sophie;. Wüstenfeld, Carolin; Zielbauer, Jana; Zimmer, Jessica

 

Schiller-Mobil

Das molekularbiologische Labor der Schiller-Schule

Dank der Bewilligung eines Antrages an die Rütgersstiftung, der hier zunächst der allergrößte Dank ausgesprochen werden soll, ist der Grundstein für die Etablierung eines modernen molekularbiologischen Labors an der Schiller-Schule in Höhe von 9.000 € gelegt. Im Antragsprojekt, das zunächst direkt nach den Sommerferien in Form von fünf (vorgezogenen) Facharbeiten ausgearbeitet werden soll (Interessenten der beiden kommenden Q1-Bio-LKs bitte melden bei Herrn Dr. Schaller), geht es um die Identifizierung von unterschiedlichen Fleischsorten in Lebensmitteln.

Im Zusammenhang des kürzlichen Pferdefleischskandals stellte sich die Frage nach dem Vorgehen bei der Identifizierung von Fleisch unterschiedlicher Arten in Lebensmittelprodukten. Von der prinzipiellen Methodik zumindest von einem Biologieabiturienten (hoffentlich) einfach zu beantworten: Entweder DNA-Identifizierung (Sequenzierung bzw. Genetischer Fingerabdruck) oder immunologischer Nachweis mittels spezifischer Antikörper. Doch wie geht das in „natura“ und kann ich das auch als „Normalsterblicher“ außerhalb von Max-Planck- und Fresenius-Instituten?

Weiterlesen

Inklusion? Inklusion!

Am 01.08.2014 sollen alle Schulen des Landes NRW "Inklusive Schulen" werden.
Gemäß der UN-Konvention werden dann behinderte und nicht-behinderte Schülerinnen und Schüler in allen Schulen gemeinsam in einer Klasse unterrichtet.

Wie sich der gemeinsame Unterricht mit (lern-)behinderten Schülerinnen und Schülern an einem Gymnasium gestaltet, hat ein WDR-Team am Dienstag, 18.06.2013 erforscht.

Es gab Interviews mit den Schülerinnen und Schülern, mit dem Lehrkräfte-Team, mit Eltern, mit der Schulleitung.

Hier ist die Sendung nachzusehen:
http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit/lokalzeit-ruhr/videolokalzeitruhr190.html (vorspulen auf 14:40) oder direkt auf

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit/lokalzeit-ruhr/videointegrationdurchinklusiongemeinsamerunterricht100.html

Abi 1993 kehrt zurück

abi 1993

20 Jahre nach Aushändigung der Abiturzeugnisse kehrten über 70 von 110 Schülerinnen und Schüler des Abiturjahrganges 1993 an ihre alte Schule zurück.
Bei der Führung durch die Schule durch Herrn Rinke, im Gespräch mit ehemaligen Lehrkräften (Frau Burchhardt-Kamplade, Frau Laufenberg-Simmler, Frau Scheler, Herrn Frank, Herrn Follmann, Herrn Dr. Ulazia) und beim abschließenden gemütlichen Ausklang wurden Erinnerungen lebendig.

STEP: WELCOME TO SCHILLER-SCHULE

We hope you will have an interesting time in our school, in our town, in your families.

 

STEP, das ist die Abkürzung für Schiller Tapton Exchange Program. Das Projekt STEP beginnt in der 7. Klasse, wenn die Englischlehrer der Schiller-Schule und die Deutschlehrer der englischen Partnerschule in Sheffield, der Tapton School, Briefkontakte vermitteln. Im November fahren dann deutsche Schüler nach England in die Gastfamilien der englischen Briefpartner. Im Sommer des darauffolgenden Jahres kommen die englischen Schüler nach Deutschland.

 

So auch in diesem Jahr. Vom 15.06. bis 23.06.2103 absolvieren die englischen Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren englischen Lehrkräften und ihren deutschen Partnern ein kompaktes Programm. Mehr davon in den kommenden Tagen.

Elternfrühstück am 21.06.2013

Liebe Eltern der Schiller-Schule,

wir möchten Sie zum ersten Elternfrühstück ins Cafe der Schiller-Schule am Freitag, den 21.06.2013 von 8.30 Uhr – 10.30 Uhr einladen.

Das Elternfrühstück ist ein offenes Angebot, bei dem Sie die Möglichkeit haben, andere Eltern kennenzulernen und sich über aktuelle Themen auszutauschen. In gemütlicher Atmosphäre stehen Themen rund um Schule und Erziehung im Vordergrund mit dem Ziel, neue Anregungen und Informationen zu erhalten. Die konkreten Inhalte und Themen werden entsprechend Ihrer Interessen festgelegt.

Wenn Sie am Frühstück teilnehmen möchten, geben Sie bitte den Anmeldebogen bis Mittwoch, den 19.06.2013 im Sekretariat der Schule ab. Für das Frühstück sammeln wir von jedem einen Unkostenbeitrag von 2 € ein.

Wir freuen uns auf einen lebendigen und informativen Austausch!

Freundliche Grüße

Sigrid Obermeier (Vorsitzende Schulpflegschaft)         Annette Bürger (Schulsozialarbeiterin)

 

Aktion „PimpMyPark“ – Ein „grünes Klassenzimmer"

Am Donnerstag dem 13. Juni 2013 startete die Klasse 8a der Schiller-Schule ihr Projekt „PimpMyPark“ im Rahmen der 72 Stunden Aktion des BDKJ. Gleich nach Schulbeginn zogen die Schüler/-innen mit Besen, Harken und anderen Gartengeräten bewaffnet in den Rechener Park. Zuerst sammelten sie insgesamt zwei große Säcke Müll. Als die Schüler fertig waren, wandten sie sich der Hauptaufgabe zu: Sie begannen mit der Installation des „grünen Klassenzimmers“. Das grüne Klassenzimmer ist eine gepflasterte Stelle im Rechener Park, die als Freiluft-Klassenzimmer für die naheliegende Drusenberg-Schule und die Schiller-Schule dienen soll. Dort entfernte die Klasse bis zum späten Nachmittag eifrig Unkraut, das zwischen den Pflastersteinen wuchs, grub ein Beet um und kehrte sämtliches Laub weg. Am Freitag haben die Schüler/-innen trotz vieler Blasen an den Händen fleißig weitergearbeitet, um ihrWerk zu vollenden.  (Lennart Tollrian, 8a) 

 

Dortmund: 15. Juni 2013 - 10-16 Uhr

Messe für Schüleraustausch, High School, Sprachreisen,
Praktika, Au-Pair, Work & Travel und Freiwilligendienste

Die Jugendbildungsmesse JUBi ist eine der bundesweit größten Spezial-Messen zum Thema Bildung im Ausland. Rund 80 Austauschorganisationen, Veranstalter und Agenturen aus dem gesamten Bundesgebiet informieren auf der JUBi-Tour über alle Facetten von Auslandsaufenthalten und stellen ihre Programme und Stipendienangebote vor, u.a. die WELTBÜRGER-Stipendien.

Die Beratung zu Themen wie Schüleraustausch, High School-Aufenthalte, Sprachreisen, Au-Pair, Work & Travel, Freiwilligendienste sowie Praktika im Ausland erfolgt persönlich an den Ständen der Aussteller durch Bildungsexperten und ehemalige Programmteilnehmer.

Leibniz-Gymnasium, Kreuzstr. 163, 44137 Dortmund

 

ÖPNV: Buslinien 452 und 453 bis zur Haltestelle Leibniz-Gymnasium
Die JUBi ist von 10 bis 16 Uhr für Besucher geöffnet. Der Eintritt ist frei!

Adieu, auf Wiedersehen, good bye ...

Zonka 04.06.2013

In einer kleinen Feierstunden haben sich die Schulleitung, die Lehrkräfte, die Schülervertretung, die Eltern, die Sekretärinnen und der Hausmeister von unserer langjährigen Reinigungskraft Frau Zonka am Freitag, 31.05.2013 verabschiedet. Seit 1999 kümmert sich Frau Zonka mit Herz und Seele um die Sauberkeit in unserem Schulgebäude. Mit dem Herz und der klaren Sprache des Ruhrgebiets ausgestattet hatte sie in den vergangenen Jahren für jeden einen "Spruch", der ihr in ihrem Element begegnete.
Mit 65 muss sie in Rente. Sie tut sich sehr schwer damit. Und wir auch. ...
Adieu, auf Wiedersehen, good bye ...
Die Türen der Schiller-Schule stehen Ihnen auch weiterhin offen.
Nicht nur die Blumen werden sich über Ihre Besuche freuen.

Was lange währt, ...

Waldring

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an die Bezirksvertretung Süd und an alle beteiligten städtischen Ämter. Die beengte Parkraumsituation um das Gebäude der Schiller-Schule ist seit Jahren bekannt. Seit Jahren besteht allerdings auch der Antrag der Schule, weitere Parkplätze dadurch zu ermöglichen, dass schräg zum Bürgersteig verlaufende Parkraumbuchten geschaffen werden. Das ist am 29.05.2013 geschehen. Ein ganz herzliches Dankeschön geht an die Bezirksvertretung Süd und an alle beteiligten städtischen Ämter.