Schiller-Schule Bochum

Telefon: 0234 / 930 44 11

  • panorama-fruehling1
  • panorama-nacht1
  • panorama-fruehling2
  • panorama-nacht2
  • panorama-winter
  • panorama-herbst1
  • panorama-dach
  • panorama-winter2
  • panorama-2
  • panorama-herbst2
  • panorama-1
  • panorama-sommer
  • panorama-dach-winter

Q2-Schüler vertreten die Schiller-Schule bei den Vereinten Nationen in Oldenburg

Eine kleine Delegation von Schülern unserer Schule aus der Q2 ist seit Dienstag in Oldenburg bei OLMUN, Deutschlands größter  Simulationskonferenz der Vereinten Nationen. Sie schlüpfen dabei in die Rolle von UN-Diplomaten und versuchen dort in thematisch sortierten Komitees weltweit tragfähige Lösungen zu finden, die unsere Welt besser und sicherer machen. Unter dem Motto "Shared history - shared challenges - shared future" nehmen über 800 Teilnehmern aus ganz Europa, den USA und Brasilien teil. OLMUN ist eins von vielen Programmen mit denen die Schiller-Schule aktiv Demokratie lebt und erfahrbar macht.

Bei der Eröffnungsveranstaltung hielt Caroline Cronjäger eine aufrüttelnde "opening speech", in der sie - ganz ihrer Rolle als Delegierte der Syrischen Regierung  - dem Westen die  Verantwortung für den syrischen Bürgerkrieg in die Schuhe schob. Dies blieb natürlich nicht ohne Widerspruch und führte zu spannenden Diskussionen in den anschließenden Themen-Komitees.

Unsere Schüler sind thematisch spezialisiert auf Lösungsstrategien im Konflikt zwischen Sunniten und Schiiten (Komitee Arab League) und das Problem des illegalen Organhandels (Komitee GA 3rd). In letzterem wurde unser Schüler Christian Deppe soeben als "best speaking non-native delegate" nominiert. Es gilt es also für morgen für die Abschlussveranstaltung in der UN-Vollversammlung (GA) die Daumen zu drücken.