Schiller-Schule Bochum

Telefon: 0234 / 930 44 11

  • panorama-herbst2
  • panorama-fruehling2
  • panorama-nacht2
  • panorama-1
  • panorama-fruehling1
  • panorama-dach-winter
  • panorama-nacht1
  • panorama-sommer
  • panorama-herbst1
  • panorama-dach
  • panorama-2
  • panorama-winter2
  • panorama-winter

Wirtschaft in Praxis: Mission Possible des Q1 Sowi Lk - Exkursion zu A. T. Kearney am 05.02.2018

Sowohl mit Neugier und Enthusiasmus als auch mit kreativen Lösungsstrategien und Begeisterung und vor allen Dingen beachtlichem Durchhaltevermögen nutzten die Schülerinnen und Schüler des Sowi-Q1 Leistungskurses von Herrn Laux die Gelegenheit, einer der weltweit führenden Unternehmensberatungen ihre Denkansätze und Lösungsstrategien für die Markteinführung eines realen und zukunftsweisenden Produktes zu präsentieren.

Risiko- und emissionsarme Energieerzeugung zählt zweifellos zu den drängendsten Herausforderungen der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zukunft. Das Technologie-Startup Smart Hydro Power hat dazu bereits ein modulares Mikro-Wasserkraftwerk entwickelt, welches Strom in abgelegene Gegenden bereitstellt und eine Versorgung unabhängig vom öffentlichen Stromnetz sicherstellen kann. Die Schüler-Berater hatten sich dazu einer echten Herausforderung aus dem Wirtschaftsalltag zu stellen: Unter Anleitung der Berater-Profis galt es, eine globale Vertriebsstrategie für das Mikro-Wasserwerk zu entwickeln und schließlich der Geschäftsleitung zu präsentieren, die wiederum die Vorschläge im Hinblick auf ihre Realisierbarkeit bewertete. Die Fallstudie war nicht nur ein intensiver „Schnupper-Workshop“ für die Schülerrinnen und Schüler als „Vorgeschmack“ auf das Berufsleben, sondern bot im Gespräch mit den Profis auch die Gelegenheit, persönliche Berufs- und Karrierewünsche zu besprechen.

Q1 SW L 1 Gruppenfoto
Q1 SW L1 in der Deutschlandzentrale von A.T.Kearney mit Herrn Dr. Carsten Gerhardt, Mitglied der Geschäftsleitung und verantwortlich für das Thema Nachhaltigkeit

….und vielleicht gelingt es uns tatsächlich irgendwann die Energieversorgung unserer Schule selbstständig zu betreiben und Überschüsse ins öffentliche Versorgungssystem einzuspeisen, um nur eine der faszinierenden Ideen unserer jungen Unternehmensberater aufzuzeigen. ...

Jochen Laux