background image
Forum
Das Informationsblatt
der Schiller-Schule Bochum
134. Ausgabe, 16. Jahrgang
September 2010
Termine: September/Oktober 2010
Weitere Termine findet man auf unserer Homepage unter www.schiller-
schule.de.
Am Ende der ersten Schulwoche stellten sich unsere
jüngsten Schülerinnen und Schüler der Schulöffentlichkeit
vor. Eine Woche lang hatten sie sich mit den neuen Klas-
senkameraden, den Lehrerinnen und Lehrern sowie dem
Schulgebäude vertraut gemacht. Wie heißt der Hausmei-
ster? Wie viele Sekretärinnen gibt es? Diese und viele an-
dere Fragen waren bei der Schulralley zu beantworten. Bo-
GeStra und Polizei waren da, um den Fünfern sicheres Ver-
halten im Straßenverkehr und vor allem bei der täglichen
Busfahrt zu vermitteln. Da war so mancher überrascht, wie
groß der ,,tote Winkel" eines Busses ist. Eine ganze Klasse
kann man darin verstecken! Am letzten Schultag der ersten
Woche am Gymnasium studierten sie den obligatorischen
Tanz ein, diesmal unter der Leitung von Frau Lützel. Bei
schönem Wetter bot sich den vielen kleinen und großen
Zuschauern ein buntes Bild: je nach Klasse in rot, gelb,
grün oder blau gaben alle ihr Bestes. Herzlich willkom-
men, liebe Fünftklässler. Wir freuen uns, dass ihr da seid.
21.09.10       7. Std.
Informationen Schüler-Uni
21.09.10       14.30 Uhr
13: FaWiS: Preisverleihung
21.09.10
13 GK Sp: Exkursion
21.09.10       16.00 Uhr
Fachkonferenz Latein
21.09.10       18.00 Uhr
9: Info-Abend ,,Auslandsaufenthalt"
26.09.10       bis 24.10.10
12: Welt:Klasse Bochum in China
27.09.10       19.00 Uhr
Förderverein: Vorb. Gold-Jubiläum
28.09.10       ab 16.00 Uhr Fortbildung Biologie
30.09.10       vormittags
9b: Projekt ,,Notfalltag" (Koe)
30.09.10       ab 9.00 Uhr
12 LK Bi (Saw): RUB Schülerlabor
30.09.10       19.30 Uhr
Schulpflegschaftsversammlung
04.10.10        bis 06.10.10
SV-Fahrt (Montag nach 6. Std.)
04.10.10       ab 8.15 Uhr
9c: Exkursion zum WDR (Sar, Hf)
04.10.10       14.00 Uhr
12: ,,Wohin nach dem Abitur?" (Gr. 2)
05.10.10       1.-4. Std.
Streicherseminar Bundesmusikakademie
05.10.10
Räumungsübung
06.10.10       1./2. Std.
Streicherseminar Bundesmusikakademie
06.10.10       nachmittags
Kollegiumsausflug
07.10.10       10.00 Uhr
Welt:Klasse Bochum: Videokonferenz
07.10.10       18.30 Uhr
Schulkonferenz
11.10.10       bis 23.10.10
Herbstferien
24.10.10
Welt:Klasse Bochum: Rückkehr
25.10.10       13.30 Uhr
BeSt ,,Dialog mit der Jugend": Siemens
26.10.10
5a,5b: Erprobungsstufenkonferenzen
26.10.10        14.00 Uhr
12: ,,Wohin nach dem Abitur?" (Gr. 3)
27.10.10       14.00 Uhr
12: ,,Wohin nach dem Abitur?" (Gr. 4)
27.10.10        9.00 Uhr
6a, 6c, 6d: Kinder- und Jugendtheater
27.10.10
5c,5d: Erprobungsstufenkonferenzen
28.10.10
6c,6b: Erprobungsstufenkonferenzen
28.10.10       8.00 Uhr
9a: ,,Respect my space" (Adam, Aula)
28.10.10        vormittags
9c: Workshop ,,Perle und Basis" (Ru)
29.10.10       8.00 Uhr
9a: ,,Respect my space" (Adam, Aula)
29.10.10       vormittags
9c: Workshop ,,Parcours und Basis" (Ru)
Bewegliche Ferientage 2010/2011
In diesem Schuljahr gibt es nur drei bewegliche Ferien-
tage: Donnerstag, 23.12.10 - Rosenmontag, 07.03.11 - Tag
nach Christi Himmelfahrt, 03.06.10.
Jahrgangsstufe 13
Achtung: Das erste Halbjahr endet am 22.12.10, die Lauf-
bahnbescheinigungen gibt es aber erst am 14.01.11.
Wiluk 2010
background image
Gute gesunde Schule
Gemeinsam mit Herrn Strauß als SV-Lehrer, Lisa Schütte
als Schülersprecherin und Herrn Bongert als Elternvertre-
ter war Schulleiter Hans-Georg Rinke nach Düsseldorf ge-
fahren, um den Preis der Unfallkasse NRW ,,Gute gesun-
de Schule" entgegenzunehmen. Dieser Preis wurde jetzt
bereits zum dritten Mal vergeben. Zweimal hat sich die
Schiller-Schule beworben, beide Male erfolgreich. Ausge-
zeichnet wurde insbesondere das Anti-Mobbing-Konzept
der Schülervertretung, das diese vor einem Jahr während
der SV-Fahrt entwickelt hatte. Kurz vor den Sommerferien
wurden die Inhalte des Konzeptes im Rahmen einer Akti-
onswoche der Schulöffentlichkeit präsentiert.
Foto: Michael Bongert
Welt:Klasse Bochum
Am 26.09.10 werden unsere vier Schülerinnen Lara Höh-
feld, Sophie Junge, Hannah Lodwig und Isabel Unger
nach China aufbrechen. Am ersten September-Wochenen-
de haben sie an einem interkulturellen Vorbereitungssemi-
nar teilgenommen, um sich auf das ferne Land und seine
fremden Sitten vorzubereiten.
des Seminars uns gezeigt, wie andere Kulturen auf uns
wirken und wie schnell wir sie (zum Teil falsch) inter-
pretieren. Vor allem das war für uns sehr aufschlussreich
und hat uns geholfen zu verstehen, dass man unbekannte
Situationen zuerst sachlich beobachten sollte, bevor man
eine eigene Wertung darauf legt. Wir fühlen uns nun gut
vorbereitet und freuen uns auf die neuen Erfahrungen die
wir mit Euch/Ihnen teilen werden! Zàijiàn (Bis dann),
Sophie, Hanna, Lara und Isabel
Per Videokonferenz werden sie sich am 07.10.10 ab 10.00
Uhr morgens aus China melden, um über ihre ersten Er-
fahrungen zu berichten. An dieser Videokonferenz werden
verschiedene Oberstufenkurse mit ihren Lehrern teilneh-
men. Eingeladen sind aber natürlich auch die Eltern und
Angehörige sowie Vertreter der verschiedenen Instituti-
onen, die das Projekt Stiftung Welt:Klasse durch die fi-
nanzielle Unterstützung überhaupt erst ermöglicht haben.
Dazu gehören: die Stadtwerke Bochum, die Peter-Maffay-
Stiftung, die Bochumer Zahnärzte, vertreten durch Dr. Rau,
die Maschinenfabrik Eickhoff und von InWent im Rahmen
des NRW-Förderprogramms Konkreter Freidensdienst.
Dazu schreibt Lara: Zur Vorbereitung auf die Kultur und
unsere Rolle als Botschafter für die Welt:Klasse Bochum
durften wir am vorherigen Wochenende (04./05.09.10) in
Xanten an einem Vorbereitungsseminar teilnehmen. Zu-
sammen mit zwei Teams, die etwa zeitgleich nach Kenia
fliegen werden, haben wir gelernt, wie man mit frem-
den Kulturen in den verschiedensten Situationen um-
geht. Mit einer Mischung aus Praxis und Theorie haben
wir uns sowohl mit deutschen als auch mit chinesischen
bzw. kenianischen Werten und Normen auseinanderge-
setzt. Durch ein interessantes Rollenspiel hat der Leiter
Seite 2
Forum 134
September 2010
Aktion Tagwerk
Bei der Aktion Tagwerk ,,Dein Tag für Afrika" ist in die-
sem Jahr ein Schulerlös in Höhe von 6.552,80 EUR zu-
sammengekommen (Stand 11.08.2010). Zu diesem tollen
Ergebnis gratulieren wir allen beteiligten Schülerinnen und
Schülern sowie den SV-Lehrern, die sich auch in diesem
Jahr wieder mit großem Emgagement für dieses Projekt
eingesetzt haben.
Mit dem Preis ,,Gute gesunde Schule" ist auch eine finanzi-
elle Unterstützung verbunden, die in Abhängigkeit von der
Schülerzahl für die Schiller-Schule 12.000 beträgt. Da
die SV mit ihrem Anti-Mobbing-Konzept zu diesem tollen
Erfolg beigetragen hat, soll sie auch einen Teil des Preis-
geldes für die SV-Arbeit erhalten, ein weiterer Teil wird
dem Schiller-Café zugutekommen. Für die Ausstattung des
Pausenzentrums unserer Ganztagskinder ist ebenfalls ein
größerer Betrag vorgesehen, von dem u. a. die bereits be-
stellten neuen Vorhänge bezahlt werden sowie die Ruhee-
cke möbliert wird. Und natürlich wird auch diesmal Geld
zur Verfügung gestellt, um die technische Ausstattung der
Schule weiter zu optimieren. Denn gute Arbeitsplatzbedin-
gungen für Lehrer und Schüler sind ein wichtiger Beitrag
zu einer guten und gesunden Schule.
background image
Fiona Koch und Michèle Walle, (jetzt Klasse 6c)
Die Klassen 5b (b wie ,,die Besten") und 5c (c wie ,,die
Coolsten") traten kurz vor den Sommerferien in der Aula
zu einem ganz besonderen Wettkampf an. Sie stellten dort
ihre hart erarbeiteten Deutschprojekte vor, die sie zum
Buch ,,Die Nachtvögel" von Tormod Haugen angefer-
tigt hatten. Es gab ganz verschiedene Projektgruppen zu
selbst gewählten Themen: Die Kleidermacher haben die
Hauptfigur Joachim gebaut, die Schauspieler haben die
spannendsten Stellen des Buches nachgespielt usw. Viele
Lehrer und Schüler hat dieses Projekt angezogen und sie
waren es auch, die die wichtigste Entscheidung des Tages
getroffen haben. Nein, wir meinen nicht ,,Hitzefrei oder
nicht?!", sondern: Welches Projekt ist der Sieger? Wie in
einem Museum sind sie herumgelaufen und haben sich von
uns Schülern der 5b und 5c die Projekte zeigen und erklä-
ren lassen. Jetzt ratet mal: die Besten oder die Coolsten ­
wer hat gewonnen? Das allerbeste Projekt waren die Foto-
grafen der 5b (Jonas, Philippe, Simon und Tim), sie haben
verschiedene Szenen des Buches nachgestellt, fotografiert
und einen Foto-Comic daraus gemacht. Den zweiten Platz
belegten die Schauspieler der 5c (Aaron, Felix, Leonard
und Tom). Den dritten Platz teilten sich die Journalisten
der 5c (Fabia, Henrike, Max und Paul), die uns ein Inter-
view mit dem Autor Tormod Haugen vorführten und die
Architekten der 5c, die das Zuhause Joachims als Modell
gebaut hatten. Als beste Klasse gewann ... na, wer? Die
5c! (Noch ein Tipp für die Zukunft: Der Name drückt noch
nicht alles aus. ;-)
Surrounded by Love
Ein Jahr lang hat sich eine kleine Schülerschar darauf vor-
bereitet, ein englischsprachiges Theaterstück auf die Büh-
ne zu bringen. Unter der Leitung des Studenten Bernhard
Stricker, der im Rahmen seiner theaterpädagogischen Aus-
bildung praktische Erfahrung an der Schiller-Schule sam-
meln wollte, entstand ein Theaterstück, das das Publikum
in jeder Hinsicht überzeugen konnte.
Seite 3
Forum 134
September 2010
Rezertifiziert
Zum zweiten Mal hat die Schiller-
Schule nach erfolgreich absolviertem
Audit das Berufswahl-SIEGEL erhal-
ten, das Schulen mit vorbildlicher Be-
rufsorientierung verliehen wird. Das
Siegel hat jeweils eine Gültigkeit von
drei Jahren. Frau Andrea Donat (Radio 98,5) sagte dazu in
ihrer Laudatio: ,,Wie ein roter Faden ziehen sich die The-
men Berufswelt, Märkte, Wirtschaftsräume, Geld, Bewer-
bungsschreiben, Berufswahl-Pass Verbraucherschutz, öko-
nomische Bildung, Ökologie und vieles mehr von Stufe 5
an durch das Schillersche Schulleben. Dabei wurden auch
mit Blick auf gesellschaftliche Veränderungen Inhalte mo-
difiziert, wenn sich beispielsweise der Kunstunterricht mit
Neuen Medien und Zeitungslayout befasst oder sich ein
Differenzierungskurs mit Berufen in Kunst, Design und
Kultur beschäftigt. Neben dieser Verankerung in den Un-
terrichtsstoffen eröffnet die Schiller-Schule den Lernenden
gleichzeitig ein breit gefächertes Spektrum an Arbeitsgrup-
pen, Maßnahmen und Projekten mit Praxisbezug für die
Arbeitswelt. Die Vielfalt des Angebotes erachtet die Jury
­ gerade für ein Gymnasium ­ für besonders bemerkens-
wert. Ebenso dass die Schülerinnen und Schüler eigenver-
antwortlich Aufgaben übernehmen, wie z. B. das Catering
bei Schulveranstaltungen, regelmäßige Verkaufsaktionen
für soziale Zwecke, Technik- und Regieassistenzen bei
Theater- und Musikaufführungen, als Streitschlichter oder
als Schülerunternehmen ,,Schulkiosk"." Besonders über-
zeugt hat die Jury auch das vor zwei Jahren eingeführte
duale Orientierungspraktikum, das Schülern die Möglich-
keit bietet, neben dem Berufspraktikum auch ein Schnup-
perstudium an der Uni zu absolvieren.
Museum mal ganz anders
Bei der Stadtmeisterschaft im Schwimmen belegte unser
Team in der Wettkampfgruppe III der Mädchen einen gu-
ten 2. Platz. Einige Teilnehmerinnen sind noch sehr jung
und somit auch noch in den nächsten Jahren startberech-
tigt. Zum Erfolg beigetragen haben: Charlotte Cronjäger,
Nele Riecks, Jette Riecks, Melissa Merlau, Maja Kost, Ta-
bea Recker, Noemi Altedeitering, Hannah Tubbesing. In
der Einzelwertung des Westparklaufes ragten heraus: Lu-
isa Basner (1. Platz), Stefan Stoycevi (4. Platz), Johanna
Möller (5. Platz), Katharina Leitmann (8. Platz).
Sportliche Erfolge
Martin Powroslo
background image
Wenn Sie regelmäßig über Veranstaltungen des Kulturca-
fés informiert werden wollen, dann abonnieren Sie den
Newsletter unter www.schiller-schule.de. Ebenso gibt es
dort einen Newsletter zur Berufsinformation, der auch auf
interessante Angebote außerhalb der Schule hinweist.
Newsletter
Mathematik-Wettbewerbe
Am letzten Schultag vor den Sommerferien gab es nicht
nur Zeugnisse. In der ersten Stunde zeichnete Herr Kraß die
Gewinner des Känguru-Wettbewerbs aus, Miriam Krieger
und Julia Kriegesmann übergaben Preise und Urkunden
an die Schülerinnen und Schüler des MOPS-Wettbewerbs.
Über 400 Teilnehmer hatte der Känguru-Wettbewerb und
das, obwohl die Teilnahme freiwillig ist. Es wurden sehr
viele gute und einige ganz herausragende Ergebnisse er-
zielt. Besonders ausgezeichnet wurden diejenigen, die den
weitesten Känguru-Sprung, d. h. die meisten aufeinan-
derfolgenden richtigen Ergebnisse dieses internationalen
Wettbewerbs, geschafft hatten. MOPS steht für Mathe-
matik-OlymPiade der Schiller-Schule und ist ein schulin-
terner Wettbewerb für die Stufen 5 bis 8. Seit vier Jahren
betreuen Miriam und Julia diesen Wettbewerb. Nun, da sie
kurz vor dem Abitur stehen, werden Nachfolger gesucht,
die Spaß an der Mathematik haben und die Aufgabe der
beiden Mädchen übernehmen wollen. Lest selbst, was die
Beiden schreiben:
Wir suchen Dich!
Da sich unsere Schulzeit dem Ende
zuneigt, suchen wir Schülerinnen und Schüler ab Stufe 9,
die Interesse daran haben, ab dem nächsten Halbjahr teil-
weise und zum nächsten Schuljahr vollständig das MOPS-
Management zu übernehmen. Zu euren Aufgaben zählen
das Auswählen und Aufbereiten, Kopieren und Auswerten
der Aufgaben sowie die Vorbereitung der Siegerehrung
am Ende des Schuljahres. Die einzelnen Tätigkeiten kön-
nen auch arbeitsteilig erledigt werden. Ihr werdet sehen,
der Arbeitsaufwand hält sich in Grenzen und macht jede
Menge Spaß. Und nebenbei lernt man immer mehr mathe-
matische Knobelaufgaben kennen. Wer Interesse hat, kann
sich per Mail an mops-info@gmx.de melden oder uns ein-
fach ansprechen.
Miriam Krieger, Julia Kriegesmann (13)
Das obligatorische Sommerkonzert vor den Ferien war
wieder gut besucht. Um allen interessierten Gästen, vor
allem den Eltern, genug Platz zu bieten, wird das Konzert
inzwischen in zwei Aufführungsblöcke unterteilt. Die Un-
terstufe begann, wobei die Präsentationen der Streicher-
klassen besonderes Interesse fanden.
Fotos: Isabel Miazgowski (12)
Im zweiten Block präsentierten dann Klezmer-Gruppe,
Schiller-Chor, Chor Concret und das Orchester ihr Können.
Das Konzert endete mit einer tollen Überraschung. Aus
Anlass der Fußballweltmeisterschaft und dem am Abend
stattfindenden Spiel der deutschen Nationalmannschaft
spielte das Orchester, dekoriert mit der deutschen Flagge,
die Nationalhymne. Die Zuschauer sangen begeistert mit.
Zum Schluss gab es ,,standing ovations" für alle. Im No-
vember werden Chöre und Orchester auf Fahrt gehen, um
sich auf das Weihnachtskonzert vorzubereiten. Auch das
wird sicher wieder ein besonderes Erlebnis im kulturellen
Leben der Schiller-Schule werden.
September 2010
Forum 134
Seite 4
Impressum:
,,FORUM" ist das Mitteilungsblatt der Schiller-Schule Bochum.
Herausgeber:
Schulleitung der Schiller-Schule Bochum
Internet-Ausgabe:             Klaus-Ulrich Sommerfeld
Anschrift:
Schiller-Schule Bochum
Waldring 71
44789 Bochum
Telefon: 02 34 - 9 30 44 11
Fax:
02 34 - 9 30 44 10
E-Mail: 169171@schule.nrw.de
Rückfragen, Anregungen, Hinweise, Veröffentlichungswünsche richten
Sie bitte direkt an Frau Birkholz-Bräuer oder Herrn Rinke.
Sommer-Konzert