background image
Forum
Das Informationsblatt
der Schiller-Schule Bochum
127. Ausgabe, 16. Jahrgang
November 2009
Herzlichen Glückwunsch!
Termine - November/Dezember
Aktuelle Informationen und Terminänderungen finden Sie
auf unserer Homepage unter: www.schiller-schule.de.
09.11.09
Examen Dr. Arndt
10.11.09
Examen Gausmann
10.11.09
9.40-13.30 Uhr
13 LK Ph: Uni Bochum (Fol)
11.11.09
Examen Budke
11.11.09
15-17 Uhr
Elternsprechtag
12.11.09
vormittags
Jahrgangsstufe 5: Sehtest
12.11.09
vormittags
Jahrgangsstufe 9: Hörtest
16.11.09
19 Uhr
Kulturcafé: Schiller-Abend
17.11.09
16-18 Uhr
Elternsprechtag
19.11.09
8.15-18 Uhr
SV-Tag
23.11.09
bis 03.12.09
10: Sozialpraktikum
23.11.09
bis 27.11.09
11: Berlin-Fahrt (Fi, Ruep)
23.11.09
8-18.30 Uhr
13: LK Sw A. T. Kearney Düs (Sar)
25.11.09
9-18 Uhr
12: Hochschultag
25.11.08
16 Uhr
Lehrerkonferenz
30.11.09
14-16 Uhr
12: ,,Wohin nach dem Abitur?" (Gr. 1)
01.12.09         14-16 Uhr
12: ,,Wohin nach dem Abitur?" (Gr. 2)
01.12.09         18.30 Uhr
Schulkonferenz
02.12.09         7. Std.
12: Beratungsgespräche Facharbeit
03.12.09         14-16 Uhr
12: ,,Wohin nach dem Abitur?" (Gr. 3)
03.12.09         17 Uhr
Tag der offenen Tür
04.12.09
10: Sozialpraktikum Auswertungstag
07.12.09
12: Methodentag zur Facharbeit
08.12.09         ab 18.30 Uhr
6: Streicherklasse a. d. Weihn.-Markt
10.12.09         8-13.30 Uhr
10c: Schülerlabor
10.12.09         bis 11.12.09
Chor- und Orchesterfahrt
11.12.09
10a: Schülerlabor
11.12.09
17 Uhr
Tag der offenen Tür
13.12.09
Konzert der Chöre in der Petri-Kirche
14.12.09         bis 14 Uhr
13: Noteneintragung
14.12.09
10b: Schülerlabor
15.12.09
10d: Schülerlabor
16.12.09         17.00 Uhr
Weihnachtskonzert (Unterstufe)
16.12.09         18.30 Uhr
Weihnachtskonzert (Mittel- und Oberst.)
17.12.09         ab 14 Uhr
13: Zeugniskonferenz
21.12.09         9-15 Uhr
6d: Wandertag (Tz, Bkh)
22.12.09
13: letzter Schultag des 1. Halbjahres
22.12.09         5./6. Std.
13: Zeugnisausgabe
22.12.09
letzter Schultag vor Weihnachten
23.12.09
1. bew. Ferientag
24.12.09         bis 06.01.10
Weihnachtsferien
Wegen ihres fast 20 Jahre währenden ehrenamtlichen En-
gagements für das Schulleben an der Schiller-Schule ist
Frau Ruth Pingel am Montag, 26.10.2009 im Ständehaus
Düsseldorf durch die Schulministerin Sommer ausgezeich-
net worden. Frau Pingel hat sich als Schulpflegschaftsvor-
sitzende u. a. für die Einführung des Schokotickets erfolg-
reich eingesetzt. Sie hat mitgewirkt bei der Gestaltung des
Schulhofes, bei der Umsetzung biologisch-ökologischer
Projekte (Renaturierung des Lottenbaches, Ackerrandbe-
pflanzungen etc.). Gemeinsam mit dem Bauausschuss ist
sie maßgeblich an der abschließenden Gestalt der Glas-
türme beteiligt gewesen. Seit 1991 engagiert sie sich für
die Mittagsverpflegung im Café-Schiller. Seit einigen Jah-
ren gehört sie zu den Motoren, die das Kulturcafé Schiller
in Bewegung bringen. In zahllosen Teilkonferenzen hat
sie ihr Know-How, ihre Herzensbildung und ihr Gespür
für Machbares zum Wohle der Allgemeinheit eingebracht.
Frau Pingel ist selbstlos tätig. Ihre kreativen Ideen, ihre
Verlässlichkeit, ihre Bodenständigkeit, ihr wohlwollendes
Sich-Einmischen in die öffentlichen Belange von Schu-
le werden von allen am Schulleben Beteiligten (Eltern,
Schülern, Lehrern, Schulträger) schon seit Jahren intensiv
wahrgenommen und hoch geschätzt. Frau Pingel sieht sich
als Teamplayerin. Ihre Antwort auf die Frage der WDR-
Moderatorin Gisela Steinhauer, was man sich darunter
vorstellen könne: ,,Ich habe die einzelnen Projekte ja nicht
allein durchgeführt. Ohne die Unterstützung aller anderen
hätte ich nichts bewirken können. Deshalb nehme ich diese
Auszeichnung für alle in Empfang, mit denen ich in den
vergangenen Jahren zusammenarbeiten durfte."
Ministerin ehrt Frau Pingel
background image
Seite 2
Forum 127
November 2009
Personalia
Aufgrund der sehr positiven Zusammenarbeit mit unse-rem
Dezernenten und der Personalstelle der Bezirksregierung
Arnsberg ist es gelungen, dass im ersten Schulhalbjahr
2009/2010 Unterricht nach Plan erteilt wird. Lediglich der
Sportunterricht in den Grundkursen der Oberstufe muss
von drei auf zwei Wochenstunden gekürzt werden. Froh
sind wir auch darüber, dass wir Frau Esther Uhe einen Ver-
tretungsvertrag anbieten konnten. Sie erteilt in allen vier
Klassen der Jahrgangsstufe 7 Politik-Unterricht. Und Frau
Elena Schmidt vertritt den krankheitsbedingt dienstunfä-
higen Herrn Tasche im Fach Englisch.
Café-Ordnung
Auch an dieser Stelle sei noch einmal eindringlich darauf
hingewiesen, dass das Inventar des Cafés, insbesondere das
leicht transportable, wie Gläser, Teller, Besteck etc., nicht
in andere Schulräume oder auf den Schulhof gebracht wer-
den darf. Unser Café-Schiller ist kein gewinnorientiertes
Restaurant. Es wird seit vielen Jahren ehrenamtlich von
Eltern geführt. Für ihr verlässliches Engagement und ihren
Zeiteinsatz kann ihnen nicht oft genug Dankeschön gesagt
werden. Für die Besucher und Nutzenden des Cafés sollte
es daher selbstverständlich sein, dass nach der Mahlzeit
jeder Besucher seinen Platz sauber verlässt. Das benutzte
Geschirr, das Besteck und die Gläser sind auf dem dafür
vorgesehenen Servierwagen sicher abzustellen. Reste, ins-
besondere Pappteller, Servietten und Essensreste, sind in
den dafür vorgesehenen Mülleimer zu entsorgen.
Zum zweiten Mal wurde in diesem Jahr der Schulentwick-
lungspreis ,,Gute gesunde Schule" durch die Unfallkasse
NRW verliehen. Und bei diesem zweiten Durchgang hat-
te sich auch die Schiller-Schule beworben. Erfolgreich!
Sie gehört zu den glücklichen Preisträgern, die dafür ein
Preisgeld von 12 000 in Empfang nehmen konnten. ,,Die
Preisträgerschulen haben Gesundheitsförderung und Prä-
vention in ihre Schulentwicklung integriert", sagt Dr. Sven
Dieterich, Gesundheitswissenschaftler, Pädagoge und ver-
antwortlicher Referent für den Schulentwicklungspreis bei
der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen. ,,Die Bewerbung
bietet für jede Schule eine gute Gelegenheit, sich selbst
zu überprüfen, inwieweit sie schon die Kriterien einer gu-
ten gesunden Schule erfüllt." Die Schiller-Schule konnte
die Jury mit ihrer Bewerbung überzeugen. Viele Elemente
haben zu diesem Erfolg beigetragen: das positive Schulkli-
ma, das Café Schiller mit seinem Angebot individuell zu-
bereiteter gesunder Mahlzeiten, das umfangreiche Sport-
angebot, die Kooperation mit externen Partnern in den Be-
reichen Medizin und Gesundheit, um nur einige zu nennen.
Von dem Preisgeld sind zunächst zahlreiche weitere Flach-
bildschirme angeschafft worden. Und es wird für die In-
stallation von Beamern verwendet, so dass zusammen mit
Sponsorenlauf
Es liegt zwar noch kein endgültiges Resultat vor, aber eine
erste Überschlagskalkulation ergibt einen Erlös von ca.
10.000 . Das ist mehr als erwartet und sichert die Beam-
er-Installation für alle 24 Klassenräume. Allen Sponsoren
ein ganz herzliches Dankeschön!
Seit Anfang dieses Schuljahres absolvieren Frau Kathrin
Kattler (Biologie/Geschichte) und Herr Boris Alexander
(Französisch/Sport) ihr Referendariat an unserer Schule.
Herr Dr. Arndt, Herr Breuer, Frau Budke und Frau Gaus-
mann nähern sich dem Ende ihrer Ausbildung. Sie stecken
zurzeit im Prüfungsstress ihres Zweiten Staatsexamens.
Gute gesunde Schule
dem Erlös aus dem Sponsoren-
lauf in Kürze jede Klasse über
einen eigenen Beamer in ihrem
Raum verfügen wird. Die In-
stallationsarbeiten hierfür sind
fast abgeschlossen.
FaWiS 2009
Beim diesjährigen FaWiS-Wettbewerb (Auszeichnung für
wissenschaftliche Arbeiten mit einem praxisorientiertem
Schwerpunkt) hat die Schiller-Schule drei sehr gut bewer-
tete Facharbeiten eingereicht: Analena Handke (Biologie
GK), Dorothee Massenberg (Erdkunde GK) und Patrick
Reinert (Physik LK) erhielten für die Ausarbeitung viel
Lob. Dorothee konnte mit ihrem Thema ,,Einkaufen in
Bochum - Die Entwicklung der heutigen Bochumer Fuß-
gängerzone" auch den zweiten Platz bei dem lokal ver-
liehenen Preis für Geographie und Geologie belegen. Ihr,
Analena und Patrick einen herzlichen Glückwunsch!
background image
Schweinegrippe
Aus aktuellem Anlass möchten wir noch einmal eindring-
lich darauf hinweisen, die Hygiene-Maßnahmen beim
Händewaschen, Niesen, Husten etc. zu beachten. Informa-
tionen findet man auf unserer Homepage unter >Aktuelles
(dort auch in der rechten Fensterleiste). Bzgl. der aktu-
ellen Fälle haben wir alle betroffenen Personen informiert.
Sollten Sie bei Ihrem Kind Anzeichen einer Erkrankung
wie hohes Fieber, Husten, Schnupfen, Kopf- oder Glie-
derschmerzen feststellen, so lassen Sie es bitte von Ihrem
Haus- oder Kinderarzt untersuchen, informieren Sie die
Schule und halten Sie es so lange zu Hause, bis die Ursa-
che geklärt ist.
Instrumentalwettbewerb
Musik lag in der Luft. Aus den unterschiedlichsten Instru-
menten ertönten Klänge von Schülerinnen und Schülern
der Jahrgangsstufen 5 bis 7, die am Donnerstag, 28.10.09
am Instrumentalwettbewerb teilgenommen haben. Der Jury
fiel es nicht leicht, die Siegerplätze zu ermitteln. Schon die
große Auswahl an Musikinstrumenten war beeindruckend:
Gitarre, Violine, Violoncello, Klavier, Waldhorn, Querflö-
te. Genauso überzeugend war die Begeisterung, die Ernst-
haftigkeit, aber auch die hier und da beginnende Professi-
onalität der jungen Musikerinnen und Musiker. So war es
kein Wunder, dass die Jury (René Adam/Lehrer für Musik
und Deutsch - Olaf Follmann/Lehrer für Mathematik und
Physik - Meik Czarnecki/Schüler der JgSt. 12) wesentlich
mehr als die veranschlagte Zeit benötigte, um den auf ein
Ergebnis fiebernden Wettbewerbsteilnehmenden ihre Ent-
scheidung mitzuteilen:
Platz: Jan Wiemann (Klasse 7a) spielte das Stück ,,Me-
ditation et Dance" auf der Klarinette.
Platz: Simon A. Alef (Klasse 5d) spielte das Stück ,,Adi-
eu" von Fredrich Burgmüller auf dem Klavier.
Platz (zweimal vergeben): Leonie Lohans (Klasse 5d)
spielte eine Gavotte von Padre Martini auf der Violine und
Judith Krieger (Klasse 6c) spielte ,,In der Halle des Berg-
königs" von Edward Grieg und ,,Kleines Lied" von Ale-
xander Alexandrow auf der Klarinette.
Souverän führten Malte Unger und Philipp Michels (beide
6c) durch das eineinhalbstündige Programm. In der Pause
boten Carla Wolf, Luisa Kamp und Luis Brückner (eben-
falls 6c) Erfrischungen an. Einen großen Applaus bekamen
zum Schluss des Wettbewerbs alle Teilnehmenden und ins-
besondere Herr Adam, der Hauptorganisator dieses Wett-
bewerbs.
1.
2.
3.
Seite 3
Forum 127
November 2009
Dichtes Gedränge vor den Wahlurnen. Jeder möchte sein
Kreuzchen machen. Im Hintergrund laufen selbstgedrehte
Videos, die nur einen Appell haben: ,,Geht wählen!" Die
Rede ist jedoch nicht von einem normalen Wahllokal, son-
dern von der Aula der Schiller-Schule. Hier hat die Poli-
tiklehrerin Elif Saral mithilfe ihres Kurses alle Schüler der
Schule zur simulierten Bundestagswahl aufgerufen. Das
Ziel der Lehrerin ist klar: ,,Besonders die Oberstufenschü-
ler sollen begreifen, wie wichtig die Wahl ist. Außerdem
sollen sie gut informiert werden." Für die Kleinen sei es
wichtig, dass sie ein Gefühl für eine Wahl bekommen.
Schon im Vorfeld haben ihre Schüler viel Arbeit in das
Projekt gesteckt. Eigene Stimmzettel wurden entworfen,
Info-Plakate aufgehängt, Videos gedreht und Wahlhelfer
bestimmt. Obwohl die Teilnahme freiwillig ist, strömen
alle Schüler in die Aula, um zu wählen. Ebenso viele Leh-
rer. ,,Oberstufenschüler und Lehrkräfte haben eine Urne,
die anderen Schüler eine zweite", erklärt Elif Saral. Die
Ergebnisse hat die Lehrerin inzwischen ausgewertet. Die
jüngeren Wähler (Klassen 5 - 10) wollen, dass Angela
Merkel Bundeskanzlerin bleibt, die Oberstufenschüler se-
hen lieber Frank-Walter Steinmeier als Bundeskanzler. Bei
den Parteien erhielten Die Grünen von Oberstufenschülern
und Lehrern die meisten Stimmen. Auf Platz zwei liegt
die SPD, mit deutlichem Abstand gefolgt von der CDU.
Doch: ,,Wichtig ist nicht das Ergebnis, sondern das Projekt
an sich. So haben die Schüler Demokratie intensiv erlebt",
ist die Lehrerin überzeugt.
Bundestagswahlen
Newsletter
Wer aktuell informiert werden möchte über Veranstal-
tungen des Kulturcafés oder über Angebote und Neuig-
keiten im Bereich unserer Studien- und Berufswahlvorbe-
reitung, der kann jetzt einen entsprechenden Newsletter
abonnieren. Zur Anmeldung einfach in der Navigations-
leiste unserer Homepage auf Newsletter klicken. Dort hat
man die Wahl zwischen den beiden Info-Briefen.
background image
Die Erziehungsberechtigten und die Schülerinnen und
Schüler der vierten Jahrgangsstufe sind eingeladen, sich
an Ort und Stelle über die Schiller-Schule zu informie-
ren. Die Informationsveranstaltungen beginnen jeweils
mit einem kurzen Aula-Programm. Führungen durch
die Schule schließen sich an.
Tage der offenen Tür
Donnerstag, 03.12.2009 und Freitag, 11.12.2009
jeweils 17.00 Uhr in der Aula unserer Schule
November 2009
Forum 127
Seite 4
Impressum:
,,FORUM" ist das Mitteilungsblatt der Schiller-Schule Bochum.
Herausgeber:
Schulleitung der Schiller-Schule Bochum
Internet-Ausgabe:             Klaus-Ulrich Sommerfeld
Anschrift:
Schiller-Schule Bochum
Waldring 71
44789 Bochum
Telefon: 02 34 - 9 30 44 11
Fax:
02 34 - 9 30 44 10
E-Mail: 169171@schule.nrw.de
Rückfragen, Anregungen, Hinweise, Veröffentlichungswünsche richten
Sie bitte direkt an Frau Birkholz-Bräuer oder Herrn Rinke.
Kulturcafé
Englisches Theater
Vielen Dank all den fleißigen Helfern und musikalisch Ak-
tiven beim letzten Kultursommerfest! Ein besonderes Dan-
ke schön gilt der Band von Stephan Leithmann, Johannes
Krettek und Oliver Smitkowski, die für ihre alte Schule
wunderbar, ausdauernd und mitreißend gespielt haben!
Dagmar Vorkoeper für das Kulturcafé
Am 30.09.09 haben wir, die 10d, zusammen mit unserer
Kunstlehrerin Frau Erdmann die Ausstellung ,,Schatten"
von Norbert Tadeusz im Bochumer Kunstmuseum besucht.
Da wir bald ein neues Projekt zum Thema Schatten starten
wollen, konnten wir uns von seinen Gemälden inspirieren
lassen und uns Ideen für unser Projekt überlegen. Die Aus-
stellung beinhaltete Vorzeichnungen, Fotos sowie fertige
Gemälde des Künstlers. Der ehemalige Meisterschüler
von Joseph Beuys ist nicht nur ein Artist der Farben und
der bis ins Surreale gesteigerten Flächen, er montiert auch
Ungewohntes auf großen Bildformaten. ,,Was mir so ins
Auge springt, das male ich" sagt der Künstler von sich,
der seit 1981 als Professor an der Düsseldorfer Akademie
unterrichtet. Norbert Tadeusz´ Vorliebe für den Akt war
auch nicht zu übersehen. Obwohl dies für manche eher
abschreckend wirkte, kann man die Ausstellung auf jeden
Fall empfehlen. Sie war nicht nur was für Kunstfreaks, für
jeden war etwas dabei. Trotz der umwerfenden Gemälde
fiel uns die Vorstellung schwer, bald selbst solche Bilder zu
malen. Der Besuch der Ausstellung hat sich aber in jedem
Fall gelohnt.
,,Schatten"
Und wir feiern seinen Geburtstag in der Schiller-Schu-
le: Am 10.11. (seinem Geburtstag) wird die Ausstellung
,,Friedrich Schiller, Superstar" eröffnet, ein Projekt des
Diff-Kurses ,,Kunst-Politik" der Stufe 8 unter Leitung von
Frau Brossei (2. große Pause im Foyer). Am 16.11. ab 19
Uhr veranstaltet das Kulturcafé einen Schiller-Rezitations-
abend mit Peter Schütze ,,Der Mensch ist freigeschaffen".
Am 20.01. ab 18.30 Uhr gibt es die ,,Schüler-Werkstatt
Schiller". Hier präsentieren Schüler ihre Arbeiten zum
Thema Schiller und seine Zeit einer breiten Schulöffent-
lichkeit. Genauere Informationen gibt es auf der Home-
page der Schiller-Schule und im Newsletter des Kulturca-
fés (schon angemeldet?)! Karten im Vorverkauf bei Frau
Vorkoeper und Herrn Strauß, auch am Elternsprechtag!
Zur Finanzierung der Veranstaltungen verkaufen wir vom
30. Oktober bis Ende November immer freitags in den
großen Pausen ,,Schiller-Waffeln". Dafür brauchen wir
Waffelteigspenden! Bitte melden Sie sich bei Frau Vor-
koeper per Mail (dagmarvorkoeper@t-online.de) oder per
Nachricht über Ihr Kind, an welchem Freitag Sie spenden!
250fachen Dank!
Es ist spät, aber sicher nicht zu spät!
Schiller feiert seinen 250. Geburtstag!
Das Angebot der MODERN ENGLISH DRAMA GROUP
richtet sich an Schüler und Schülerinnen der Stufen 11
bis 13, die ein Faible für Englisch haben und gern Thea-
ter spielen oder es einmal ausprobieren möchten. Mit der
Erarbeitung eines modernen englischen Stücks werden
sowohl die Englischkenntnisse verbessert wie auch die
darstellerischen und kreativen Fähigkeiten trainiert. Neben
der schauspielerischen Aktivität werden wir gemeinsam
auch die Herstellung von Bühnenbild und Requisiten so-
wie kleinere dramaturgische Aufgaben übernehmen. Die
Proben haben bereits begonnen: montags, 16 bis 18 Uhr
in der Aula. Die AG wird von einem Theaterpädagogen
im Rahmen seiner Ausbildung angeboten. Es werden noch
Teilnehmer gesucht.
Kultur-Newsletter schon abonniert? (Nähere Informationen
finden Sie auf Seite 3)
Weitere Arbeitsgemeinschaften findet man auf der Startseite
unserer Homepage unter www.schiller-schule.de.
Dafina Demiri (10d)