Schiller-Schule Bochum

Telefon: 0234 / 930 44 11

  • panorama-fruehling1
  • panorama-nacht2
  • panorama-1
  • panorama-sommer
  • panorama-winter
  • panorama-winter2
  • panorama-fruehling2
  • panorama-herbst1
  • panorama-2
  • panorama-dach
  • panorama-nacht1
  • panorama-dach-winter
  • panorama-herbst2

Aktion Tagwerk 2017

 

Liebe Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufe 8,

liebe Eltern,

auch in diesem Jahr wird die Jahrgangstufe 8 unserer Schule an der AKTION TAGWERK teilnehmen.

Die AKTION TAGWERK wurde im Jahre 2002 gegründet und organisiert seitdem die bundesweite Kampagne „Dein Tag für Afrika“.

Schülerinnen und Schüler gehen an einem Tag im Jahr arbeiten und spenden ihren Lohn an Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche in Afrika und setzen sich so aktiv für Gleichaltrige ein.

In diesem Jahr steht die Kampagne unter dem Motto „Gemeinsam gleiche Chancen schaffen“. Der Schwerpunkt liegt hier auf der Gleichstellung und Frauenförderung in afrikanischen Ländern. In Afrika, südlich der Sahara, haben nur 2 von 35 Ländern ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis im Bildungsbereich.Weltweit sind 31 Millionen Mädchen nicht einmal in einer Grundschule. Bildung ist aber ein hohes Gut, um ein eigenständiges Leben führen zu können.

Jeder Tagwerker trägt dazu bei, dass wir Zukunft bilden, und deshalb will auch unsere Schule an der Aktion wieder teilnehmen.

Wir wollen diesen Tag am 13.Juli 2017 durchführen. An diesem Tag brauchen die Tagwerker nicht zur Schule zu kommen. Anstattdessen können die Schüler im privaten Freundes-oder Familienkreis oder in einem Unternehmen (am Arbeitsplatz der Eltern z.B.) einer bezahlten Tätigkeit nachgehen.

Weiterlesen

Einladung 2. Elternfrühstück 2017

Liebe Eltern der Schiller-Schule,

wir möchten Sie zum nächsten Elternfrühstück ins Café der Schiller-Schule am Freitag, den 23.06.2017 von 9.00 – 11.00 Uhr einladen.

Das Elternfrühstück ist ein offenes Angebot, bei dem Sie die Möglichkeit haben, andere Eltern kennenzulernen und sich über aktuelle Themen auszutauschen. In gemütlicher Atmosphäre stehen Themen rund um Schule und Erziehung im Vordergrund mit dem Ziel, neue Anregungen und Informationen zu erhalten. Die konkreten Inhalte und Themen werden entsprechend Ihrer Interessen festgelegt.

Wenn Sie am Frühstück teilnehmen möchten, schreiben Sie uns bitte bis Mittwoch, den 21.06.2017 eine kurze E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Für das Frühstück sammeln wir von jedem Teilnehmer einen Kostenbeitrag von 3€ ein.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen sowie einen lebendigen und informativen Austausch!

Mit freundlichen Grüßen

Annette Bürger                                   Kirstin Tempelmann

(Schulsozialarbeiterin)                         (stellv. Vorsitzende Schulpflegschaft)

#youth – Unsere Zeit war heute (Theaterstück der Q1)

2017 youth LiteraturkursAlle Jahre wieder arbeitet der Literaturkurs der Q1 auf ein Theaterstück hin.

Dieses Jahr lautet der Titel des Stückes „#youth – Unsere Zeit war heute“. Das Theaterstück nimmt Sie mit auf eine Zeitreise durch die verschiedenen Jugendgenerationen seit der Jahrhundertwende um 1900. Es geht um den Wandel der Jugend von den Wandervögeln, über die Hitlerjugend (HJ), die Jugend der 60er/70er und 80er/90er, bis hin zur Jugend von heute. Die Probleme der Jugendlichen in den verschiedenen Zeiten werden bildhaft und nachfühlbar im Spiel angesprochen. Dabei handelt es sich um politische, individuelle, aber auch soziale Probleme innerhalb der Familien und peer-groups. Es werden eindeutige Unterschiede, aber auch viele noch unbekannte Gemeinsamkeiten mit der Jugend von heute, deutlich.
Besonders macht das Theaterstück vor allem seine Vielseitigkeit, denn es wird nicht nur geschauspielert, sondern u. a. auch durch stimmungsvolle Musik begleitet und durch beeindruckende Kostüme in Szene gesetzt. Wir freuen uns über zahlreiche ZuschauerInnen, die das Theaterstück am 28. und 29. Juni um 19:00 Uhr in der Aula verfolgen. Karten werden in den Pausen im Foyer für 4€ verkauft.

Taucht mit uns ein in die lebendige Geschichte unserer Generation Jugend!
Luca Hertling, Q1

 

Schiller-Schüler in Weimar 2017

2017 Weimar UhlmannViel geschichtliches Wissen nahmen die Schüler, die an der diesjährigen Weimar-Fahrt teilnahmen, aus der Kulturstadt in Thüringen mit.

Die von Frau Wieland-Polonyi in Zusammenarbeit mit der Internationalen Bildungs-und Begegnungsstätte (IBB) organisierte Fahrt brachte uns Schülern viele Aspekte der Geschichte näher:  kulturell Interessantes, aber auch zutiefst Bedrückendes.

Zunächst organisierten wir Schüler selbst eine Stadtführung durch das klassische Weimar, das 1998 von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt wurde. Ausgerüstet mit Informationsmaterial des IBBs stellten wir uns gegenseitig z.B.das Goethe-und Schiller-Haus vor, die Bibliothek der Herzogin Anna Amalia und  das berühmte Hotel Elephant, das von vielen Berühmtheiten (z.B. Thomas Mann) besucht wurde.

Der 2.Tag stand ganz im Zeichen der Erkundung des ehemaligen Konzentrationslagers Buchenwald. Durch eine sachkundige Führung in der  Gedenkstätte erfuhren wir von den Schicksalen der Insassen des KZs , was uns sehr berührte. Die Unmenschlichkeit des nationalsozialistischen Systems wurde uns an diesem Ort besonders bewusst. Bei der Nachbesprechung zu diesem Tag sagte ein Mitschüler: „Diese Fahrt sollte zur Pflichtfahrt werden.“

Am letzten Tag der Reise erkundeten wir gemeinsam mit unseren Lehrern Frau Wieland-Polonyi und Herrn Uhlmann den Park an der Ilm in der Mitte Weimars mit dem bekannten Goethe-Gartenhaus.

Bevor es wieder zurück nach Bochum ging, besichtigten wir noch die Wartburg in Eisenach, wo wir auch die Ausstellung „500 Jahre Reformation“ besuchten.

Insgesamt war die Fahrt nach Weimar abwechslungsreich und informativ.

Johannes Tromm, Klasse 9 A Fotos: Stefan Uhlmann

2017 Weimar Uhlmann 2

"Schillers neue Werke" der Poetry Slam an der Schiller Schule

2017 Poetry Slam EintrittskarteAm Donnerstag, den 22.06.2017 findet unter dem Namen "Schillers neue Werke" in unserer Aula ein Poetry Slam statt.Eintritt: 4€ bzw. 5€ an der Abendkasse.
Einlass ab 18:00 Uhr, Programm ab 19:00 Uhr. Zwischendurch gibt es eine kleine Pause mit Waffelverkauf und musikalischer Begleitung. Nach der Pause gibt es dann eine kleine Lesebühne, wo Leute ausserhalb des Wettbewerbs Texte vortragen, und danach das Finale. Alle Teilnehmer sind Schüler der 8. bis 11. Klasse! 

Schulgolfteam holt sich den 1.Platz bei den Regierungsbezirksmeisterschaften 2017

2017 GolfUnser Schulteam hat beim diesjährigen Golfwettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" in Münster den Titel des Regierungsbezirksmeisters Westfalens souverän gewonnen. Damit sind sie nicht nur das beste Schulgolfteam der Regierungsbezirke Arnsberg, Detmold und Münster, sondern auch gleichzeitig für das Landesfinale NRW in Düsseldorf qualifiziert, welches am 27.06.2017 stattfindet.

In der erfolgreichen Mannschaft spielten: Luis Künzel, Charlotte Mahrenbach, Oscar Hoffmann, Linus Ockenfels und Fabio Knapp

Wir gratulieren allen Siegerinnen und Siegern sehr herzlich und drücken die Daumen für das Landesfinale.

Weiterlesen

Die neuen Schulsport-Shirts sind da!

TshirtSchiller PAl 01.06.2017
Ein herzliches Dankeschön gilt den Siegern der Halbmarathon-Staffeln und der Herz-Apotheke, die die Anschaffung möglich gemacht haben. Ab sofort können die knapp 70 T-Shirts als "Trikots" für Schulsportveranstaltungen (Sportabzeichentag, Halbmarathon-Staffeln, Stadtmeisterschaften etc.) bei Frau Pál ausgeliehen werden.

Erfahrungsbericht der Heek-Fahrt (16.-19. Mai 2017)

 

Foto: F. Salin„Some nights I stay up...“ tönt es durch die idyllische Burganlage Heek-Nienborg. Aber dies sollte nur einer der vielen Ohrwürmer auf der diesjährigen Heek-Fahrt werden. Voller Elan stürzten sich die etwa 100 TeilnehmerInnen direkt nach der Ankunft in der Landesmusikakademie in die Probenarbeit. Neben einigen Schülerinnen und Schülern aus der fünften Klasse war ich als Referendarin eine der wenigen, die zum ersten Mal an der Musikfahrt teilnahmen. Eindrucksvoll zeigten die Schülerinnen und Schüler ihre Motivation, indem sie trotz des sommerlichen Wetters engagiert im Schiller-Chor, Chor Concret, Unterstufenchor, Orchester und in der Jazz-Band probten. Die Probentage waren mit Ensemble- und einzelnen Stimmproben durchstrukturiert und dauerten häufig bis zum späten Abend. Es war erstaunlich, mit wie viel Ausdauer die SuS an den fordernden Proben teilnahmen. Die durchweg positive Atmosphäre konnte selbst durch die fünfte oder sechste Probenstunde am Tag nicht gedämpft werden.

Nicht weniger begeisterte mich aber die unermüdliche Motivation der Musiklehrer, die ihre Ensembles zu Hochleistungen antrieben. Jede Lücke im straffen Zeitplan wurde für Proben kleinerer Ensembles wie dem Chor Concret genutzt – bis zur Nachtruhe groovte die Jazz-Band im Keller.

Die hörenswerten Ergebnisse der Proben wurden am Donnerstagabend bei einem gelungenen Konzert präsentiert. In der Reihe musikalischer Darbietungen erklang eine bunte Auswahl von Stücken – angefangen bei Abba über Georg Friedrich Händel bis hin zu Scott Joplin. Mit tosendem Applaus wurden alle MusikerInnen für ihre harte Arbeit belohnt.

Franziska Salin